FANDOM


Bezeichnung Bearbeiten

Die "MEWA LW 351L" firmiert auch unter der Bezeichung "Starklichtlampe mit Normgewinde" und "Starklichtlampe 351".

Direkt nach Kriegsende wurde im 3+4Q 1945 die originale HASAG 351L produziert. Weite Informationen siehe unter HASAG 351L .

Sie unterscheidet sich technisch vom Modell MEWA LW 361L.

Fertigung Bearbeiten

  • ca. 1947- ca 63 : Die Produktion erfolgte zunächst in Leipzig,

wo noch die Maschinen von HASAG standen im VEB Metallwarenfabrik Leipzig bzw. im letzen Jahr nach Umfirmierung im VEB Leuchtenbau Leipzig.

  • ca. 1963 - ca. ???? Produktion im VEB Sturmlaternenwerk Beierfeld.

Betrieb Bearbeiten

Die Lampe ist angegeben mit 350 HK. Da sie baugleich zur HASAG 351L ist kann sie mit Benzin, Petroleum oder einer Mischung betrieben werden. Der Betrieb mit Benzin wird empfohlen. Zur Vorwärmung kann Petroleum verwendet werden. Spiritus wird empfohlen.

Farbgebung Bearbeiten

leicht nuancierende Grüntöne am Tank, verchromte Ausführungen

Label Bearbeiten

Die Lampen sind oft überhaupt nicht gelabelt. Teilweise findet sich ein "M" am Tankboden, mit dem Schriftzug " Leipziger Werke VEB "

Weblinks Bearbeiten

http://www.scherning.de/Lampen/MEWA.htm

http://petroman.de/steckbrief/showad.php?adid=209

https://www.starklicht.com/sammlung-drucklampen-collection-pressure-lamps/hasag-mewa/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki