FANDOM


Die Düse der Petromax (Ersatzteil-Nummer #50) ist mit einem Gewinde am oberen Ende des Vergaseroberteils montiert. Die Bohrung der Düse bestimmt die Lichtstärke der Lampe.

Heute verfügbare Lampen besitzen Düsen für 150 bis 500 HK bzw. diese sind als Ersatzteil im Handel erhältlich.


Petromax Düse 500HK seitlich von Oben

Petromax Düse 500HK alte Version

Problem und Lösung Bearbeiten

Düse gelockert Bearbeiten

Eine locker sitzende Düse ist die Ursache für eine Vielfalt von Problemen im Betrieb (zu fettes Gemisch, Geruchsbelästigung, etc.) und sollte bei der Fehlersuche berücksichtigt, bzw. hin und wieder kontrolliert werden. Die Düse muss wirklich bis auf Anschlag in das Vergaseroberteil geschraubt werden. Dazu ist oft ein wenig sanfte Gewalt nötig.

Wenn sich die Düse trotz festziehen immer wieder lockert, kann man die Verschraubung mit einem hitzebeständigen Mittel wie z.B. wenig (!) Auspuffkitt aus dem Autobedarf oder einfacher Schmierseife[1] sichern.

Verschleiß Bearbeiten

Die Düsen sind, auch durch das regelmäßige Nadeln, einem gewissen Verschleiß unterlegen, durch den sich die Bohrung mit der Zeit etwas weitet. Anzeichen für eine verschlissene Düse kann eine trotz sonst korrekter Einstellung zu fette Verbrennung sein, die bei Erhöhung des Mischrohrabstandes sofort in intensives Mischrohrglühen übergeht.

Grat an der Düse Bearbeiten

Fabrikneue Düsen weisen manchmal einen nur unter Vergrößerung erkennbaren Grat an der Bohrung auf. Hier muss manchmal mit einem sehr feinen Schleifmittel nachgearbeitet werden, um einen Störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

Der Grat kann zu zwei Problemen führen. Entweder tritt der Strahl nicht gerade aus der Düse aus, was meistens auf einen Grat auf der Außenseite hinweist, oder es verbiegt sich die Nadel, was auf einen Grat auf der Innenseite zurück zu führen ist.

Am einfachsten kann man den Grat auf der Außenseite mit 1000er Schleifpapier oder auf einem feinen Wasserstein entfernen. Um den Grat in der Düse zu entfernen ist es am einfachsten ein Steichholz in einen Akkuschrauber zu spannen, die Düse mit Autosol o.ä. Politur zu füllen, und dann den Grat mit dem rotierenden Streichholz einzuebnen.

Düse und -Nadel Bearbeiten

Die Düsennadel, die zur Reinigung beim Zünden und Löschen der Lampe durch die Vergaserstange in die Düse eingeschoben wird, muss im Durchmesser zur Düsenbohrung passen, um diese effektiv zu reinigen.
Duesenbohrung 500HK

Bohrung einer 500Hk Düse

Maße Düse und Nadel[2]
Lichtstärke Bohrung Nadel
150 HK 0,15mm 0,14mm
250 HK 0,17 mm 0,16 mm
350 HK 0,20 mm 0,19 mm
500 HK 0,24 mm 0,23 mm

'Düse'ngewinde:

Metrisches ISO Gewinde DIN 13 - M7x1
Ältere Düsen auch Metrisches ISO Feingewinde DIN 13 - M7x0,75

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Pelam-Forum: Thread "Schmierseife als Alternative für Auspuffkitt & Co"
  2. Hytta.de: Maßtabelle

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki