FANDOM


Das Dochtschlüsselrad, kurz DSR auch Dochttriebrad (DTR), dient bei Dochtbrennern klassischer Petroleumlampen zum Einstellen der Höhe des Dochtes und damit der Helligkeit. Dis geschieht im Inneren des Brenners meist über eine Zahnrad-Mechanik.

GestaltungBearbeiten

Die Sichtfläche des Dochtschlüsselrades wurde meist aufwändig mit Gravuren von Symbolen oder Markenzeichen gestaltet. Es kamen auch Einlagen aus verschiedenen Materialien vor, die ihrerseits graviert sein konnten.

Heutigen Sammlern dienen diese Gestaltungselemente zur Identifikation des Brennerherstellers, zum Teil auch der Datierung und des genauen Brennermodells.

Sturmlaternen besitzen ebenfalls einen Dochtschlüssel, dieser ich jedoch meist nicht aufwändig gestaltet, da die ganze Laterne ausreichend Gestaltungsspielraum bietet. Dagegen wurden Brenner häufig als Zulieferteile in Lampen verschiedener Hersteller eingebaut, so dass außer dem Dochtschlüsselrad wenig Möglichkeiten bestanden, ein Markenzeichen des Brennerherstellers unterzubringen.

WeblinksBearbeiten

Im Internet finden sich verschiedene Übersichten mit Fotos von Dochtschlüsselrädern und deren Herstellern. Einige sollen hier aufgeführt werden, um die Identifikation von Brennern zu erleichtern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki