FANDOM


Eugen Schatz betrieb eine Werkstatt für Starklichtlampen in Zug in der Schweiz. Er handelte wohl zunächst mit Starklichtlampen verschiedener Hersteller, unter anderem der HASAG, später produzierte er letztere in Lizenz unter der Modellnummer 551.

Nach dem Ausscheiden von Eugen Schatz aus dem Unternehmen wurde dieses von Meinrad Aschwanden übernommen und unter dessen Namen weitergeführt. Aschwanden verlegte den Unternehmenssitz später nach Goldau.

ProdukteBearbeiten

Eugen Schatz bzw Meinrad Aschwanden handelte und vertrieb verschiedene Starklichtlampen. Die Quellenlage dazu ist sehr lückenhaft, aber folgende Modelle sind durch erhaltene und eindeutig markierte Exemplare belegt:

Im VertriebBearbeiten

Eigene ProduktionBearbeiten

Von Vorlieferant hergestellt, bei Schatz modifiziertBearbeiten

Herstellung in LizenzBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • hasag.info Umfangreiche Seite rund um's Starklicht mit Informationen zu Eugen Schatz

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lampengeschichten: Coleman 247 von Eugen Schatz
  2. HASAG und MEWA in der Sammlung von Benutzer:Leuchtkraft
  3. Lampensalat: HASAG 551L

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki