FANDOM


vor 1945 Bearbeiten

Das Fledermaus - oder auch BAT - Logo hat eine wechselvolle Geschichte.

In seiner Ursprungsform mit leicht angliegenden Flügeln wurde es zunächst von der Laternenfabrik Stübgen in Erfurt verwendet. Entsprechende Lternen wurden in Deutschland als Fledermaus Laternen beworben und im englischen Export mit Bat. Insbesondere auf den Gläsern ist BAT Brand häufig anzutreffen. Die Nutzung bei Stübgen erfolgte etwa ab 1892 bis 1937. Das Logo war bis in die 1990er Jahre an der alten Laternenfabrik in Erfurt anzutreffen.

Die Abbildung des Logos beruhte dabei auf der freigestellten Fledermaus, ohne weitere Umrahmung oder Schrift. Stübgen hatte dafür eine Bildmarke angemeldet. Der Begriff "BAT" war jedoch zunächst nicht geschützt. Erst Feb.1936 registrierte Stübgen " Bat ".

1937/38 ging die Laternensparte von Stübgen an die HASAG, die die Produktion von Sturmlaternen kurze Zeit später am Standort Meuselwitz bündelten. Hugo Schneider meldete bereits im Dez. 1936 die Marke "BAT" an.

HASAG verwendete den Namen BAT für eine Laternenserie und meldete auch erstmals Markenrechte an.

nach 1945 Bearbeiten

1950 benötigte das VEB Sturmlaternenwerk Beierfeld ein neues Logo, und griff auf das vakante Logo von Stübgen zurück, und zwar als Wort und Bildmarke. Um 1954 musste jedoch das Logo abgeändert werden, die Fledermaus bekam gestreckte Flügel. Ein Grund war möglicherweise die unklare Rechtesituation. Bereits im 1Q/1953 hatte Lax&Shaw Limited das Stübgen Logo als Wort-Bildmarke in England angemeldet. (UK00000716514)

Das VEB Monsator Haushaltgrossgeratekombinat Schwarzenberg meldete die Wortmarke BAT am 15.05.1954 an. ( DD604152 ) , die Eintragung erlosch am 31.05.1994. Am 29.08.1956 wurde die Bildmarke nachgeschoben. (129006)

Die weitere Anmeldung der Bildmarke erfolgte ein Jahr später durch den übergeordneten VEB am 18.04.1955 als DE696411 . Die Registrierung erlosch am 30.04.2005.

Kurz darauf, am 10.06.1956 erfolgte durch den VEB Waschgerätewerk Schwarzenberg die farbige Eintragung des Logos des Logos auf gelben Hintergrund und rotem Rand, zunächst für den Export. ( Dänemark VR 1956 02033 )

Am 11.10.1956 meldete der VEB Sturmlaternenwerk Beierfeld / VEB Waschgerätewerk Schwarzenberg ein optisch klareres Logo in Kanada an ( TMA108255 )

Das Ganze durcheinander resultiert aus Umfirmierungen und unterschiedlichen Zuständigkeiten der Firmen für verschiedene Exportgebiete sowie der Nutzung des Namens für unterschiedliche Produkte.

Danach wurde es zunächst ruhig.

Während der DDR Zeit wurde das Logo gelegentlich in abgewandelter Form wiedergegeben, da Markenrechte in der DDR nur eine geringe Rolle spielten. So wurde z.B. innerhalb der Fledermaus eine Laterne abgebildet. Dies führe jedoch 1968 zu Streitigkeiten mit der ebenfalls im Ort Laternen produzierenden Firma "Fröhlich und Wolter Metallwaren K. G.", und das Logo wurde wieder zurückgestellt.

Nach Abwicklung der Sturmlaternenwerkes meldete die Firma Klaus Alpen GmbH Hamburg das farbige Logo am 23.12.1998 an, wobei als Kontakt ein Patentanwalt Dipl.-Ing. (FH) Hans Wellner aus Schwarzenberg geführt wurde, so das eine Verbindung zum Sturmlaternenwerk / FORON angenommen werden kann. ( 707052 )( DE39838631 ) Foron besaß dafür ehemals eine eigene Abteilung. Der Schutz erlosch wieder am 31.07.2008. In diesen Zeitraum fällt die Produktion von BAT gemarkten Laternen durch die MEVA.

Am 29.09.2016 meldete die outdoor4fun GbR (vertretungsberechtigter Gesellschafter: Herrn Ferry Bauerfeind, 07318 Saalfeld) das ursprüngliche Schwarz/Weiß Logo von 1954 erneut an.

Parallel zu den Anmeldungen in Ostdeutschland meldete die Firma Herman Nier K.G. (Feuerhand), ehemals Eigner des jetzigen VEB Sturmlaternenwerk Beierfeld, nach dem Krieg am 27.01.1956 das originale Stübgen Logo an. ( 688194 ). Über die Haltezeit der Marke ist nichts bekannt, ohne Verlängerung ist sie vermutlich 1966 ausgelaufen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki