FANDOM


TitoLandi no2.jpg

Ein Spiritus-Glühlicht von Tito Landi, Paris

Night light.jpg

Detail: Brenner und Glühkörper eines Aladdin-Glühlichtes

Ein Glühlicht ist ein Beleuchtungsgerät, das durch brennbares Gas oder den Dampf eines flüssigen Brennstoffs einen Glühkörper zum Leuchten bringt.

Bei Glühlichten geschieht die Vergasung eines flüssigen Brennstoffs (nach dem Vorwärmen) allein durch die Wärmeentwicklung der Flamme, Förderung durch einen Docht. Dadurch brennen Glühlichte praktisch geräuschlos.

Es gab Glühlichte für Spiritus, Benzin und Petroleum.

HerstellerBearbeiten

AbgrenzungBearbeiten

Glühlichte sind zu unterscheiden von Starklichtlampen, welche zusätzlichen Druck durch eine Pumpe zur Förderung und Vergasung ihres Brennstoffs benötigen.

Das frühe Gasglühlicht arbeitete nach einem ähnlichen Prinzip, natürlich ohne Verdampfer bzw Vergaser. Als Vorläufer der heutigen Gaslampen (Camping) hatte es zunächst noch eine Sauerstoffzufuhr (wie ein Bunsenbrenner) um an die unterschiedlichen damals noch nicht standardisierten Gassorten anpassbar zu sein

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pelam-Forum: Thread "Max Boelert Berlin"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki