Fandom

Petro Wiki

Heinze

416Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Dieser Artikel oder Abschnitt ist eventuell unvollständig oder fehlerhaft.

Näheres findest Du auf der Diskussionsseite.

Du kannst Petro Wiki helfen, indem du fehlende Informationen hinzufügst oder Kritik am Artikel hier äüßerst.

Heinze, heute christofheinze e.K. (Eigentümer der Markenrechte u.a. für Geniol) mit Sitz in Wuppertal ist heute ein Hersteller und Importeur für designorientierte Leuchten, Kleinmöbel und Wohnaccessoires.[1]

GeschichteBearbeiten

Die Vorgängergesellschaft Heinze wurde 1922 von Franz Heinze gegründet.[2]

In den 1920er Jahren wurden an mehreren Standorten in Deutschland verschiedene Metallerzeugnisse, wie z.B. Rasierklingen, mit dem Logo Geniol produziert. Ab den 1930er Jahren lieferte man Komponenten für die Petromax und andere Produkte der Firma Graetz in Altena.

Ab Ende der 1950er Jahre verkaufte man unter der Marke Geniol Heiz- und Kochgeräte und beendete die Zulieferung von Petromax-Teilen.

Nach dem Verkauf der Firma Graetz und der Übernahme der Petromax-Rechte durch die Schott Glaswerke wurde Heinze lizensierter Vertriebspartner für die Petromax. und produzierte diese sowie Starklichtlampen unter dem eigenen Logo GENIOL. Die Produktion wurde nach Portugal an Hipolito abgegeben. Dort wurden bis in die 1990er Jahre Starklichtlampen unter den Namen Petromax, Geniol und Hipolito gefertigt.

2006 erfolgte die Insolvenz und Auflösung der Gesellschaft. Die Markenrechte für Petromax gingen an die Pelam International Ltd, für Geniol an den letzten Prokuristen und Enkel des Firmengründers Christoph Heinze.

Produkte Bearbeiten

StarklichtlampenBearbeiten

Während Produktion und Vertrieb der Petromax-Laternen durch Heinze erfolgten, wurden alle damals erhältlichen Petromax-Modelle in identischer Ausführung und Nummerierung auch als Geniol angeboten.[4] Diese Modelle finden sich im Hauptartikel.

KocherBearbeiten

Heizgeräte und FeuerstellenBearbeiten

  • Abzugsfreier Kamin Geniol Feuerstelle (2006), heute als Ponton Fireplace erhältlich[7]

Dochtlampen Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. christofheinze-design.de: Startseite
  2. Lampenfreund.de: Geniol
  3. Geniol 830 und Geniol 830 "Camel"
  4. Lampengeschichten: Geniol (Deutschland/Portugal)
  5. Lampenmaxe.de: Der Diesel-Kocher
  6. [1]
  7. Connox Wohndesign: Ponton Fireplace
  8. Heinze-Shop: Heinze Petroleumlampe H1e

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki