FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Petro Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Im deutschsprachigen Raum auch benannt als Noppen, Nocken oder Nasen. Diese waren insbesondere in den 1930er Jahren an den Gläsern von Frischluftlaternen zu finden. Loc-Nobs haken sich in das Glasschutzgitter und sollen beim Umklappen des Glaskorbes das Herausfallen das Glases verhindern. Bekannt sind Gläser mit Loc-Nobs von Dietz, Feuerhand und Frowo.

Loc-Nobs lassen sich zurückführen auf ein Patent von Dietz im Jahre 1914.

Loc-Nobs kamen meist nur bei schweren großen Gläsern zum Einsatz. Ansonsten wurde das Glas durch die Federkraft der Glasschutzbügel am herausfallen gehindert.

Beispiele für Laternen mit Loc-Nobs sind die Feuerhand 260 und die FROWO 240.