Fandom

Petro Wiki

MEVA

416Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

MEVA ist ein Hersteller in der heutigen Tschecheslovakei. Die Firma selbst exsistiert nach eigenen Angaben seit 1898.

GeschichteBearbeiten

Ab 20.05.1921 firmiert der Betrieb offiziell als MEVA.

Um 1930 kam es zu Streitigkeiten mit Nier bezüglich der Bildmarke ( 3 Fackel Logo ).

Im Katalog von 2005 wird mit einer Tradition im Laternenbau seit 1929 geworben, hingegen exsistieren Kataloge bereits von 1920.

Der Konzern unterhält eine Webseite zur Geschichte des Unternehmens.

Angeblich erwarb die MEVA die Produktionsanlagen der BAT 158 von den Sturmlaternenwerk Beierfeld nach dessen Zerschlagung um 1994.

Die Meva fertigte auch Bat 158 Sturmlaternen im Aufrage des Hamburger Anwaltes Klaus Alpen GmbH, Hamburg, der das Warenzeichen Bat ab 1998 inne hatte.

Die Produktion endete um 2006. Bis zum Schluß waren 3 Lampenmodelle im Angebot.

Neben dem eigenen Label erfolgte auch Auftragsfertigung für andere Hersteller, z.B. für ASA ( Wuppertaler Laterne) oder späte Varianten der Chalvyn Tropic.

Viele Meva Laternen haben das Produktionsjahr im Boden eingestanzt was eine perfekte Datierung ermöglicht.

Bestimmung Bearbeiten

Meva Laternen tragen seit den 1920ern den Meva Schriftzug in verschiedenen Ausführungen.

Dier ersten Meva's No. 865 trugen die Markung 'Three Fire / Logo / Brand .

Das Drei-Fackel-Logo war ab 1914 in Gebrauch (zunächst Fa. Josef Inwald AG, Prag). Im Jahre 1923 wurde es auf die Firma Meva Metal Works Ltd., Prag übertragen. Es wurde mindestens bis Ende der 60er Jahre eingesetzt.

Nachkriegsmodelle tragen drei gekreuzte Fackeln als Logo, Vorkriegsmodelle zeigen auch einen stehenden Hirsch, das Label ist nicht geklärt.

In den 70er Jahren began ein sukzessive Überarbeitung der Laternen die Ende der 1970er abgeschlossen war.

Ein typisches Erkennungsmerkmal von MEVA Laternen seit den 70ern sind die Langlöcher im Kamin.

Die Ausprägung der Halter des Haltebügels ist ähnlich den Modellen von Metaloglobus.

Altersbestimmung Bearbeiten

Meva Laternen lassen sich seit Mitte der 50er Jahren recht zuverlässig an einer 3 stelligen Markung am Tankboden erkennen. Dabei entsprechen die letzen beiden Ziffern dem Produktionsjahr, die erste Ziffer steht vermutlich für das Quartal.

ProdukteBearbeiten

Frischluftlaternen

  • Meva 860
  • Meva 863
  • Meva 864
  • Meva 864 / 75 ( 2040 )
  • Meva 865
  • Meva 868

    QuellnachweiseBearbeiten

    Abschnitte: Geschichte, Bestimmung unter Berufung auf Privatarchiv Jörg Wekenmann

  • Störung durch Adblocker erkannt!


    Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

    Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

    Auch bei Fandom

    Zufälliges Wiki