FANDOM


P1110351 k.jpg

Primus 1031 mit Laternenoberteil

Die Primus 1031 ist eine Karbidlampe, die in dern 40er Jahren aufgrund der Knappheit von Erdölprodukten gebaut wurde.

AufbauBearbeiten

Der Lampenkörper besteht aus zwei Teilen, die mit zwei Verschlusslaschen miteinbander verbunden sind.

Der obere Teil ist der Wassertank und trägt die Düse, die Einfüllöffnung und die Wasserdosierschraube.

Der untere Teil ist der Karbidbehälter.

VariantenBearbeiten

Es gibt verschiedene Varianten dieser Lampe:

  • Primus 1031 mit Laternenoberteil
  • Primus 1031 mit weisser Glaskugel
    P1120312 k.jpg

    Primus 1031 mit Weisser Glaskugel

FunktionBearbeiten

Zur Inbetriebnahme wird zuerst der Wassertank mit Wasser gefüllt und dabei die Dosierschraube geprüft, ob sie in geschlossenem Zustand dichtet.

Nun wird der Karbidbehälter unten maximal zu 50 % mit Kalziumkarbidbrocken gefüllt.

Dann werden beide Behälterteile aufeinandergesetzt und mit den Verschlusslaschen miteinander verbunden.

Man dreht nun die Wasserdosierschraube eine halbe Umdrehung auf und wartet eine Minute. Das eintropfende Wasser reagiert mit dem Kalziumkarbid zu Acetylengas und müsste aus der Düse strömen, wo es dann entzündet werden kann.
P1110368 k.jpg

Acetylengasflamme

Anfangs muss man noch die richtige Wassertropfmenge einregulieren, damit die Flamme schön gleichmässig brennt. Wichtig ist, dass nicht zuviel Wasser in den Karbidbehälter eintropft.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki