FANDOM


Stopfbuchse.png

Prinzipskizze

Eine Stopfbuchse (alternativ Stopfpackung, Graphitpackung, Packung) ist ein Dichtelement aus dem Maschinenbau und dient der Abdichtung einer sich drehenden Welle gegen einen Flüssigkeits- oder Dampfdruck.

Im Kontext der in diesem Wiki anzutreffenden Geräte dienen Stopfpackungen üblicherweise der Abdichtung der Wellen von Armaturen wie Regelventilen oder Handrädern bei unter Druck stehenden Geräten mit Docht- oder Druck-Vergaser.

Eine Stopfbuchse besteht aus einer Stopfbuchsbrille mit Gewinde und einer einer Stopfbuchspackung, der eigentlichen Dichtung, die durch Anziehen der Brille axial verpresst wird.

MaterialBearbeiten

PTFE tape01.jpg

Manchmal als Alternative zu Graphit einsetzbar: PTFE-Dichtband

Das Material der Stopfbuchspackung ist in der Regel eine Wicklung oder Hülse aus Graphitband. Der Autor hat aus Materialmangel auch mit Alufolie experimentiert, dabei musste die Buchse allerdings sehr fest angezogen werden, um sie dicht zu bekommen.

Bei thermisch weniger belasteten Teilen (Der Petromax-Exzenter gehört nicht dazu) kann auch herkömmliches PTFE- bzw Teflon-Dichtband verwendet werden.

BenutzungBearbeiten

Durch das Anziehen der Brille wird die Dichtwirkung verbessert, gleichzeitig erhöht sich die Reibung und die nötige Kraft zum Verstellen der Armatur. Hier muss man durch Probieren die richtige Balance finden. Der mit der Zeit einsetzende Verschleiß des Dichtmaterials kann durch weiteres Anziehen der Brille ausgeglichen werden.

Siehe auch Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki