FANDOM


Sturmkappe

Sturmkappe an einer FH 276 StK70

Die FEUERHAND STURMKAPPE war eingetragenes Warenzeichen[1] und ein 1939 von Nier-Feuerhand patentierter Windschutz für Frischluft-Sturmlaternen[2].

Die erste mit Sturmkappe ausgestattete Laterne war das Motell Atom 75 StK. Die bekannten gelben Baustellen-Laternen der Reihe Feuerhand 276 wurden ebenfalls mit der Sturmkappe angeboten.

Nach Neuanmeldung des Patentes in der BRD waren die Sturmkappen kurzzeitig mit dem Zusatz "DBP a." geprägt.

Das heute noch produzierte Modell Feuerhand 276 Baby Special besitzt die Sturmkappe nicht mehr.

Sturmkappen wurden auch von anderen Herstellern gebaut. Das VEB Sturmlaternenwerk Beierfeld entwickelte eine eigene, integrierte Variante für die BAT 158/159. Später wurden Klone von Feuerhandsturmkappen an der BAT 159 verbaut, sowie von der MEVA und Metaloglobus 225.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/646698/DE
  2. http://www.bunk-online.de/~pages/AlleFEUERHANDPetroleumSturm.htm

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki