Fandom

Petro Wiki

Tilley

417Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen
Tilley lamp x458.jpg

Tilley X458

Tilley International mit Sitz in Belfast, Nordirland ist ein Hersteller von Petroleum-Starklichtlampen. In früheren Jahren wurden auch Heizgeräte und Kocher produziert.

Das Unternehmen wurde im frühen 19. Jahrhundert gegründet[1] und war bis zum Jahr 2000 in Guildford, England ansässig. Dort befindet sich weiterhin eine Produktionsstätte.[1]

Die Starklichtlaternen wie die Tilley X246, die heute noch gebaut wird, zeichnen sich im Vergleich zur Petromax durch minimalistische, geradezu simple Technik aus, so dass an viel weniger Stellen Störungen auftreten können.[2]

GeschichteBearbeiten

W.H. Tilley produziert Starklichtlampen im Werk in Stoke Newington (1818) und Schoreditch (1830er Jahre)[3]

Das Unternehmen zieht 1915 an die Brent Street in Hendon und setzt Petroleum als Brennstoff für seine Lampen ein.

Während des ersten Weltkriegs werden Tilley Starklichtlampen von den britischen Streitkräften eingesetzt und werden so populär, das die Bezeichnung Tilley im Volksmund bald auf alle Petroleumlampen angewendet wird.

In den 1920er Jahren wird das Angebot erweitert und es werden verstärkt Lampen für den Haushalt (z.B. Tischlampen) angeboten, außerdem ordern die Eisenbahngesellschaften eine große Anzahl Starklichtlaternen.

Nach dem zweiten Weltkrieg sorgt die verbreitete Angst vor giftigen Wirkungen von Petroleumdämpfen und die Verbreitung elektrischen Stroms für einen Absatzrückgang.

1946 wurde die Produktion der heute noch erhältlichen Sturmlaterne X246 begonnen und später am Produktionsstandort in Belfast, Nordirland, fortgeführt.

1949 wird die Tilley Lamp Co zur Aktiengesellschaft (public company).

In den 1960er Jahren zieht die Firma von Hendon nach Irland, um schließlich ihren Sitz in Belfast zu nehmen.

Noch 1961 werden neben den Starklichtlampen Radiatoren und Niederdruck-Gasgeräte hergestellt. Das Unternehmen hat zu diesem Zeitpunkt 360 Beschäftigte[3]

Produkte (Auswahl)Bearbeiten

Hauptartikel: Liste von Tilley Produkten

ProblemeBearbeiten

Schwangere VergaserBearbeiten

Es wird des öfteren berichtet, dass Tilley Vergaser sich vergleichsweise häufig mit Rückständen zusetzen oder sogar platzen, im Jargon schwanger werden. Ob dies wirklich bei Tilley Lampen häufiger als bei Petromax geschieht und vor allem warum ist noch unbekannt bzw. strittig.

Manche machen dafür das Löschen durch zudrehen des Ventils ohne Ablassen des Drucks verantwortlich, da dann mehr Petroleumdampf im Vergaser bleibt, wenn dieser erkaltet. Nach einem anderen Ansatz werden die Lampen mit einem Gemisch aus Benzin und Petroleum (50/50) betrieben.

ErwerbBearbeiten

Gebrauchte Tilley-Lampen und Scheinwerfer sind in Deutschland recht selten auf dem Markt und werden entsprechend teuer gehandelt. Da sie in Großbritannien in etwa so verbreitet sind wie hierzulande Petromax, kann man sie besser von dort direkt kaufen, auch wenn der teure Versand kaum Schnäppchen möglich macht.

ErsatzteilsituationBearbeiten

Tilley selbst liefert nur noch Ersatzteile für das Modell X246, die auch für einige ähnliche Lampen verwendbar sind. Diese sind bei den einschlägigen Händlern in Deutschland erhältlich. Teile für ältere Modelle können bei spezialisierten Händlern wie Base Camp (GB)noch aus NOS-Beständen gekauft werden.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 http://tilleylamp.co.uk/index.html
  2. Scherning.de: Tilley X 246 B
  3. 3,0 3,1 Grace's Guide: Tilley Lamp Co
  4. http://www.blauer-heinrich.de/lampen/tydaten.htm
  5. Scherning.de: Tilley AL21
  6. Tilley FL6 und Stativ

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki