FANDOM


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Urotropin“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 5.9.2010 (Permanentlink) und steht unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC-BY-SA 3.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Urotropin (auch: Hexamethylentetramin oder Methenamin, INDEX-Nummer: 612-101-00-2, EG-Nummer: 202-905-8) ist ein weißes, kristallines Pulver. Die Struktur von Urotropin lässt sich ableiten vom Adamantan, einem Kohlenwasserstoff. Dabei sind die vier Verknüpfungsstellen der jeweils drei Sechsringe mit Stickstoffatomen besetzt, wobei zwischen den Stickstoffatomen jeweils eine CH2-Gruppe liegt.

Verwendung Bearbeiten

In gepresster Form wird es auch als Trockenbrennstoff gebraucht und ist der Hauptbestandteil des Brennstoffs Esbit.

Urotropin ist außerdem ein Ausgangsstoff zur Herstellung der Sprengstoffe Hexogen,Oktogen, Dinitrohexamin und HMTD.

Synthesis hexogen

Herstellung Bearbeiten

Hexamethylentetramin entsteht aus Ammoniak und Formaldehyd in wässriger Lösung:[1]

Synthesis Hexamine

Diese Reaktion wird bei der sogenannten Formol-Titration bei der Bestimmung von Ammoniumverbindungen eingesetzt.

Eigenschaften Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Römpp CD 2006, Georg Thieme Verlag 2006.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki