FANDOM


Das Vergaserventil oder Vergaserfußventil gehört zu den wichtigen Verschleißteilen bei einer Petromax- oder vergleichbaren Starklichtlampe. Es trägt die Ersatzteilnummer #196 und besteht aus folgenden Einzelteilen:

  • Vergaserventildichtung (#193) (auch: Vergaserventileinsatz)
  • Vergaserventilfeder (#194)
  • Vergaserventilhülse (#195)

Bei einem nicht schließenden Vergaserventil ist meist allein die Vergaserventildichtung #193 schadhaft und muss ersetzt werden. Allerdings scheint es bei verschiedenen Baureihen der "Original"-Petromax unterschiedliche Maße zu geben. Deswegen sollte ein komplettes Ventil immer im Ersatzteilfundus liegen, damit im Zweifel nicht ein halber Milimeter Abweichung die Reparatur verhindert.(Siehe auch: Pumpenventil).

Diagnose Bearbeiten

Ist das Vergaserventil undicht und die Lampe wird gestartet oder steht längere Zeit unter Druck, kommt es zum unkontrollierten Austritt von geringen Mengen Brennstoff aus der Düse, obwohl Handrad und damit das Vergaserfußventil geschlossen sind. Beim Start führt dies zum Flammenden Inferno, nach längerer Standzeit unter Druck (einige Stunden) steht die Lampe anschließend in einer Pfütze aus Petroleum oder Benzin.

UmgehenBearbeiten

Eine Petromax kann auch mit Einschränkungen mit defektem oder ohne Vergaserfußventil betrieben werden. Dazu muss die Lampe mit Sanftstart in Betrieb genommen und mit der Entlüftungsschraube durch ablassen des Drucks gelöscht werden. Der Rapidstarter benötigt zwingend ein funktionierendes Vergaserfußventil.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki